fbpx

ASTAVAKRASANA
(Acht-Winkel-Haltung)

astavakrasana (achtfache Drehhaltung oder Acht-Winkel-Haltung)

Hier findest du eine detaillierte Beschreibung zur Yoga Haltung astavakrasana (Acht-Winkel-Haltung).

Ausführung: Setze dich aufrecht auf deine Matte und hänge dein linkes Bein über den linken Oberarm. Die linke Kniekehle ist dabei so hoch wie möglich platziert, sprich so nah an der linken Schulter wie möglich. In dieser Position hakst du deine Füße ineinander und legst deine Hände etwas mehr als schulterbreit auf die Matte.

Nach und nach verlagerst du dein Gewicht auf deine Hände. Dazu neigst du dich immer weiter nach vorne. Irgendwann hebt dein Gesäß vom Boden ab und du schwebst in der Luft, dein ganzes Körpergewicht auf deinen Händen ruhend. Greife aktiv mit deinen Fingern in den Boden, um die Handgelenke ein wenig zu entlasten. In der Endposition versuchst du, deine Beine so weit es geht zu strecken.

Halte die Position so lange, wie es für dich angenehm ist. Wechsle dann auf die andere Seite.

Worauf zu achten ist: In der Yoga Haltung astavakrasana (Acht-Winkel-Haltung) lastet sehr viel Gewicht auf den Handgelenken. Daher ist es sinnvoll, diese vorher zu mobilisieren und aufzuwärmen. Das gleiche gilt für die Ellenboden und Schultern. Falls du hier Beschwerden hast, gehe ganz besonders behutsam vor und brich ab, falls du Schmerzen hast.

Wirkungen: Diese asana kräftigt deine Handgelenke und Arme und fördert die Kontrolle über Körper und Geist. Der Apana-Fluss wird zum manipura chakra (Solarplexus) gelenkt.

Variation: Diese Yogahaltung gehört eher zu den fortgeschrittenen Yogaübungen. Solltest du zu Beginn Angst haben, dass du nach vorne auf dein Gesicht fallen könntest (was eigentlich nicht passieren kann, weil du zuerst auf deinem Gesäß landen würdest), kannst du eine zusammengefaltete Decke auf Höhe deines Gesichts auf dem Boden ablegen.

Übrigens: Möchtest du dich für diese Übung optimal vorbereiten und deine Armmuskulatur erst einmal aufbauen? Dann schaue in meinen YouTube-Video für Armkraft vorbei und fange in kleinen Schritten an.