fbpx

MURDHASNA (gestützte Kopfhaltung)

murdhasana (gestützte Kopfhaltung)

Hier findest du eine detaillierte Beschreibung der Yoga Haltung murdhasana (gestützte Kopfhaltung).

Ausführung: Stelle dich breitbeinig auf deine Yogamatte, die Füße etwa einen Meter weit auseinander. Die Füße stehen dabei parallel zueinander. Beuge dich nun nach vorne und unten, sodass die Kopfspitze den Boden berührt. Die Beine bleiben hier gestreckt, das Gewicht verlagerst du nach vorne auf die Fußballen und Zehen. Mit den Fingern kannst du deine großen Zehen greifen.

Halte die Position für 5 tiefe Atemzüge oder länger. Konzentriere dich auf dein Kronenchakra, den Scheitelpunkt an deinem Kopf, welcher den Boden berührt. Entspanne dich mit jedem Ausatmen mehr in die Position hinein. Nimm die wenigen Flächen und Punkte wahr, mit denen du den Boden oder deine Matte berührst.

Worauf zu achten ist: Um die Halswirbelsäule zu schonen, solltest du kein Gewicht auf deinen Kopf geben, außer du bist schon geübt und hast die notwendige Muskulatur. Murdhasana, die gestützte Kopfhaltung, ist eine gute Vorbereitungsübung für den Kopfstand. Damit die Knie nicht überlastet werden, überstrecke die Gelenke nie ganz und belaste mehr deine Fußaußenkanten. Achte außerdem darauf, den Rücken nicht zu stark zu krümmen.

Wirkungen: Die Yoga Haltung murdhasana (gestützte Kopfhaltung) gleicht das Nervensystem aus und durchblutet das Gehirn. Sie wirkt sich gut bei niedrigem Blutdruck aus. Die Beinrückseiten werden stark gedehnt, die Bandscheiben entlastet. Sollte dir schwindlig werden oder unwohl sein, beende die Haltung. Zwinge dich nicht in eine Haltung, wenn du dich nicht gut damit fühlst. Ansonsten wirkt die asana erfrischend und macht einen klaren Kopf.

Variation: Falls es dir schwer fällt, mit der Kopfspitze bis zum Boden zu kommen, kannst du einen Yogablock oder einen Stapel Bücher als Erhöhung verwenden. Deine Hände kannst du z.B. auch auf dem Boden abstützen oder an deine Hüften anlegen. Finde hier die für dich passende Variante – du schaffst das!

Übrigens: Wusstest du, dass murdhasana eine Umkehrhaltung ist? Weitere Yogaübungen mit Umkehrhaltungen findest du in meinem YouTube-Video Yoga für Fortgeschrittene – Umkehrhaltungen.