VAJRASANA
(Donnerkeilhaltung oder Diamantensitz)

vajrasana (Donnerkeilhaltung, Diamentensitz)

Hier findest du eine detaillierte Beschreibung zur Yogahaltung vajrasana (Donnerkeilhaltung oder Diamentensitz).

Ausführung: Setze dich aufrecht in den sog. Fersensitz. Die Oberschenkel sind geschlossen und die Hände ruhen auf ihnen. Die Fersen drehen sich unter dem Gewicht des Gesäßes leicht nach außen, wodurch mit den Füßen die Form eines Diamenten entsteht (daher der Name). Richte deine Wirbelsäule gerade aus.

Halte die Position für einige Atemzüge oder mehrere Minuten, falls du die Haltung für eine Meditation nutzt.

Worauf zu achten ist: In der Yogahaltung vajrasana (Donnerkeilhaltung oder Diamantensitz) belastest du die Knie- und Fußgelenke, was bei Beschwerden zu unangenehmen Empfindungen führen kann. Eine gute Abhilfe ist, die Knie in der Haltung etwas zu öffnen, eine Decke unterzulegen oder das Gesäß auf ein Bolster, eine zusammengerollte Decke oder zwei übereinander liegende Yogablöcke aufzusetzen. In dem Fall sind auch die Füße auf dem Boden etwas weiter auseinander. Die genannten Hilfsmittel zu verwenden macht auch dann Sinn, wenn du für eine längere Zeit meditierst. So schlafen deine Beine nicht ein.

Wirkungen: Diese asana durchblutet den gesamten Unterleib und führt dazu, dass die sexuelle Energie durch den Wirbelsäulenkanal in höhere Zentren umgelenkt wird und für die Meditation genutzt werden kann. Bei Ischiasproblemen ist das die geeignetste Meditationshaltung.

Variation: Abgesehen von den o.g. Varianten mit Hilfsmitteln kannst du eine mehrmals gefaltete Decke zwischen Ober- und Unterschenkel legen. Dadurch sitzt du leicht erhöht und entlastest die Knie. Wenn du ohne Hilfsmittel übst, kannst du deine Hände statt auf die Oberschenkel auch auf die Fersen legen. Dabei zeigen die Finger unter deinem Körper zueinander und du meditierst auf das Dritte Auge. Diese Haltung wird ananda madirasana (Haltung des Glücksrausches) genannt.

Wusstest du, dass im kundalini yoga die Yogahaltung vajrasana (Donnerkeilhaltung oder Diamantensitz) sehr häufig als Grundhaltung für bestimmte Übungen genutzt wird? So etwa für den Kamelritt oder für surya kriya. Diese Übungen lernst du in meinen Kursen und Workshops kennen.

Übrigens: Aus vajrasana lassen sich viele wunderbare Übungen aufbauen. Ein paar Möglichkeiten lernst du in meinem YouTube-Video „Yogaübungen mit Yogibelt“ kennen. Den Kamelritt auf dem Stuhl statt auf dem Boden gibt es im Video „Wirbelsäulenübungen fürs Büro“.